Mondgedanken

der volle Mond
sieht immer ein wenig
verblüfft aus
überfordert
von seiner eignen Fülle?

du weißt
abnehmen fällt ihm leicht

Gott-sei-Dank

Gedanken rotten sich
Zum Hirnschlag

Doch Gott-sei-Dank

Gras wächst wieder
Über Zweifel

Gott-sei-Dank

Getrenntes nimmt sich
Bei der Hand

Gott-sei-Dank

Schau

Oben thront
Der alles verzeihende Mond

dunkle Schokolade



ein schwarzes Mädchen
geht vorbei

um mich herum
plötzlich der Duft
dunkler Schokolade

alles ist gut

fahren

als ich aufstieg
und losfuhr

morgenschleier über den schultern
milchsonne als hut
taunetz kühl auf meiner haut

als ich so fuhr
da war leben

vergängliches Licht


die Wolken ziehen
vergängliches Licht
doch immer wieder
der Grashalm
Du

der Wind will drehen
die Welt zerbricht
doch immer wieder
der Grashalm
Du


die Wege vergehen
die Zeit lahmt dahin
und immer noch
der Grashalm
Du



Foto: Jim Martin


zur nacht

frau lampe lebt ihr leben
eigenwillig kontaktarm
lässt mich im dunkeln munkeln
bis mir der gähnerich s'maul sperrt
dann schließ ich zu
und aus die fledermaus

gut nacht!